Wettbewerb: Gestaltete Gesellenstücke 2016

    Wochenblatt: Donnerstag, 27. Oktober 2016

    In der Malztenne der Brauerei Härle in Leutkirch wurden am Sonntag, 16. Oktober, die sechs besten Schreiner-Gesellenstücke aus der Region ausgezeichnet. Für die drei Sieger geht es nun in Stuttgart auf Landesebene weiter.

    REGION - "Vielfältigkeit, Kreativität und enormes Wissen waren gefragt", begann Michael Bucher, Obermeister der Schreinerinnung Ravensburg, die Siegerehrung des Gestaltungswettbewerbs in der Malztenne der Brauerei Härle.

    Hier wurden die sechs besten Schreiner-Gesellenstücke aus dem Landkreis Ravensburg von einer dreiköpfigen Jury für Material, Idee, Individualität und Verarbeitung ausgezeichnet. Fabienne Bibbo aus Vogt und Julian Kölle aus Haslach erhielten eine Belobigung, Daniel David aus Leutkirch sogar einen Anerkennunspreis. In Stuttgart wird nun auf Landesebene weitergekämpft, für die Sieger dieses Wettbewerbs geht es 2017 in Hannover auf Bundesebene weiter.

    "Man sieht: Es sind oft die gleichen Betriebe, deren Gesellen Preise erhalten", betonte Michael Bucher. Denn die Auszeichnung der Schreiner stehen nicht nur für deren Können, sondern auch für eine gute Ausbildung in ihrem Betrieb. Solche Unikate herstellen zu können sei wirklich eine große Leistung.

    Die Veranstaltung wurde von Michael Huber aus Kißlegg mit Muschel- und Posaunenklängen untermalt, anschließend lud Gottfried Härle zumgemeinsamen Umtrunk ein.

    Daniel David, Geselle der Schreinerei Wirth-Bucher aus Bad Waldsee,erhielt für seinem Boomerang-Desk den Anerkennungspreis. Mit dem Bogen, auf den sein Betrieb spezialisiert ist, hat der 22-Jährige ein besonders zeitloses und schönes Möbelstück geschaffen. „Natürlich gibt es einem ein gutes Gefühl, wenn das eigene  Gesellenstück ausgestellt wird“, bestätigt der junge Mann. Da sein Vater eine eigene   Schreinerei besitzt, wurde er mit dem Handwerk groß.

    "Als Schreinerin kann ich meiner Kreativität freien Lauf lassen", sagt Fabienne Bibbo, die ihr Handwerk bei der Schreinerei Lang in Wolfegg erlernt hat. Durch ihr Hobby Bogenschießen kam sie zu der Idee, einen passenden Bogenschrank zu fertigen. Das Möbelstück besteht aus Nußbaum, bei der Türe spannte die 23-Jährige Madoca-Papier mit ein. Zur Berufswahl sagt sie: "Ein Bürojob wäre nichts für mich gewesen. Ich will, dass man meine Arbeit sehen und anfassen kann."

    Julian Kölle entschied sich bei seiner Musikbox für das ungewöhnliche Platanenholz mit seinem ganz besonderen Muster. "Ich wollte, dass etwas Außergewöhnliches entsteht", sagt der 20-Jährige, der seinen Abschluss bei der Schreinerei Klaus & Klaus in Leutkirch gemacht hat. Er und auch sein Arbeitgeber waren von der Auszeichnung total überrascht und freuen sich dafür umso mehr. "Ich mag das Handwerk, vermutlich weil ich auch aus einer Handwerker-Familie komme."

    Kreishandwerkerschaft Ravensburg
    Zeppelinstr. 16
    88212 Ravensburg

    Telefon 0751/36142-0
    Fax 0751/36142-40
    info@kreishandwerkerschaft-rv.de

    Finden Sie uns auf Facebook


    Öffnungszeiten
    Montag bis Donnerstag
    08:00 - 12:00 Uhr und 
    13:00 - 17:00 Uhr

    Freitag
    08:00 - 13:00 Uhr

    und nach Vereinbarung